*6.10.1959, Bern

Die Komponistin, Pianistin und Improvisatorin Esther Flückiger erweitert ihre Klavierwerke oft mit Elektronik, Präparationen oder mit zusätzlichen Instrumenten, in den letzten Jahren zum Beispiel mit dem Perkussionsinstrument Hang, dessen Spiel sie meisterlich beherrscht. Jede Komposition Flückigers offenbart einen eigenen fantasievollen und energiegeladenen Kosmos.


Hören Sie Esther Flückigers Musik mit den PIANOVERSAL Hörtipps!

Weiterlesen ...

geboren am 21.6.1899 in Brno -  gestorben am 18.10.1944 in Auschwitz-Birkenau

Leider sind die 1944 in Theresienstadt komponierten «Variationen für Klavier und Orchester» von Pavel Haas verschollen. So bleiben der Nachwelt lediglich die Klaviersuite Op.13 und einige kleinere Klavierstücke, Lieder und etwas Kammermusik erhalten. Zwei grossartige Liederzyklen sind besonders hervorzuheben: Die «7 Gesänge im Volkston» und die späten «4 Lieder nach chinesischer Poesie». Sehr oft aufgeführt wird seine beliebte Suite für Oboe und Klavier aus dem Jahr 1939.

 

Entdecken Sie die PIANOVERSAL Hörtipps zu den Werken mit Klavier von Pavel Haas!

Weiterlesen ...

geboren am 28. Mai 1947 in Baku

"Jedes Mal hilft mir die Musik die Probleme des Lebens zu vertreiben...jedes Mal wenn ich komponiere fühle ich mich so viel stärker, so viel schöpferischer."

„Meine Botschaft an junge Menschen: Musik ist das Beste, was Gott uns in unserem Leben geschenkt hat. Wenn Du Musik machst, wenn Du komponierst, bist Du ein wirklich glücklicher Mensch in Deinem Leben!“  Frangis Ali-Sade

Unter den vielen Kompositionen für unterschiedlichste Instrumente schreibt Frangis Ali-Sadeh immer wieder auch Musik für Klavier und für präpariertes Klavier, Lieder, Klavierkammermusik und bis anhin zwei Klavierkonzete (wenn wir "IMPROMPTU-CROSSINGS" für präpariertes Klavier, fünf aserbeidschanische Volkmusikinstrumente und Kammerorchester auch zu diesem Genre mitzählen).

Geniessen Sie die PIANOVERSAL Hörtipps und entdecken Sie dabei einige Klavierwerke Ali-Sades'!

Weiterlesen ...

15. September 1890 Genève - 21. November 1974 Naarden

“Quand je joue le ‘Polyptyque’ de Frank Martin, je ressens la même responsabilité, la même exaltation qu’en jouant la Chaconne de Bach”.
 - "Wenn ich Frank Martin's 'Polyptyque' spiele, fühle ich dei selbe Verantwortung, die gleiche Exhaltiertheit wie beim Spiel von Bachs Chaconne."
Yehudi Menuhin

Frank Martin schrieb ein beachtliches Klavierwerk, zwei Klavierkonzerte und Kammermusik mit Klavier. Sein am häufigsten aufgeführter Klavierzyklus sind sein wunderbaren "8 Préludes", welcher er 1947/48 für den Pianisten Dinu Lipatti schrieb. Leider verstarb Lipatti bevor er die Prélude aufführen konnte.

Entdecken Sie PIANOVERSAL Hörtipps!

Weiterlesen ...

Newsletter

Abonnieren Sie unseren Newsletter!
captcha 

Who's Online

Aktuell sind 25 Gäste und keine Mitglieder online