Germaine Tailleferre

19. April 1892 in Saint-Maur-des-Fossés, Val-de-Marne; † 7. November 1983 in Paris

Germaine Tailleferre war eine aussergewöhnlich inspirierte Komponistin, die über viele Jahrzehnte ihrer eigenen, sinnlichen Sprache treu blieb. In jungen Jahren gehörte sie als einzige Frau dem *Groupe des Six" an. Ihre notorische Bescheidenheit stand der Verbreitung ihrer Musik zu ihren Lebzeiten immer wieder im Weg. Tailleferre schrieb über 30 Klavierstücke (solo & duo), mehrere konzertante Werke und Kammermusik mit Klavier in verschiedensten Besetzungen. Ihr Oeuvre ist diskographisch noch wenig erschlossen und musikwissenschaftlich nicht ausreichend verarbeitet.

Hier geht es zu den PIANOVERSAL Hörtipps! Alle Angaben zu Tailleferres Werken mit Klavier finden Sie im PIANOVERSALRegister.

 

 

 

 PIANOVERSAL Hörtipps: Germaine Tailleferre

 

Ballade, for piano and orchestra (1920)
Rosario Marciano, pianoforte & Orchestre  de Radio Luxembourg; dir: Louis de Froment.
youtube_ballade_Tailleferre



Toccata pour 2 pianos (1917)

youtube_tailleferre_toccata_2pf

Deux Valses pour 2 pianos  (1962)
youtube_2valses_tailleferre

Marc Clinton & Nicole Carboni an 2 Klavieren



Klaviertrio (1916/1917 rev.1978)

Live-Recording: 7.11.2015, Katharinensaal Rostock
Morgenstern Trio: Catherine Klipfel - piano, Stefan Hempel - violin, Emanuel Wehse - cello
Aufnahmeleitung: Carsten Storm
youtube_tailleferre_piano_trio

 

Arabesque pour clarinette & piano (1973)
Gaspare Tirincanti - Clarinetto Franca Moschini - Pianoforte
youtube_Tailleferre_arabesque

 

 

Mehr zu Tailleferres Klaviermusik ist im PIANOVERSALRegister zu finden.

 

Germaine Tailleferre: composer of the week Nr. 10 / März 2018

Newsletter

Abonnieren Sie unseren Newsletter!
captcha 

Who's Online

Aktuell sind 34 Gäste und keine Mitglieder online